Victor Klemperer

geboren: 09.10.1881
gestorben: 11.02.1960

Romanist, Literaturhistoriker, Publizist, Vetter des Dirigenten Otto Klemperer, Studium in München, Genf, Berlin, Lektor in Neapel, Bekanntschaft mit Benedetto Croce, nach dem Ersten Weltkrieg Privatdozent in München, seit 1920 Professor an der TH Dresden, 1934 Verbot der Lehrtätigkeit, 1943 Dienstverpflichtung als Hilfsarbeiter, nach Kriegsende Lehrtätigkeit in Greifswald, Halle und Berlin; als wichtige Zeugnisse seines inneren Widerstands gegen das Dritte Reich erschienen 1947 seine Aufzeichnungen zur "Lingua Tertii Imperii" sowie postum seine Tagebücher aus den Jahren 1933-1945 ("Zeugnis ablegen", 1995) und 1945-1959 ("So sitze ich denn zwischen allen Stühlen", 2 Bde., 1999)

 Victor Klemperer auf Wikipedia

 
Mehr Werke
Mehr Autoren
Mehr Orte
Literarische Einrichtungen
Mehr Texte
Mehr laden